Schwarzer Kanal

Schwarzer Kanal: Schulbau – Neue Kolumne!

600 Millionen. Die Zahl verdeutlicht den Nachholbedarf beim Schulbau. 600 Millionen werden für den Neubau, die Erweiterung und die Gesamtsanierung von Schulen in Düsseldorf investiert.

Im Jahr 2002 hatte der damalige CDU Oberbürgermeister Erwin mit der schwarz-gelben Ratsmehrheit den sogenannten „Masterplan Schulen“ gestartet. Dafür wurden pro Jahr 30 Mio. Euro eingeplant. Diese Summe wurde überdies nicht in einem einzigen Jahr komplett abgerufen und war für die wachsende Stadt Düsseldorf ohnehin viel zu gering. Die CDU betrieb Mangelverwaltung. Die notwendigsten Sicherungsmaßnahmen für Brandschutz und Statik haben große Teile des Budgets augefressen. Für grundsätzliche Sanierungen war kaum Geld da. Für die Erweiterung oder den Neubau erst recht nicht.

Bekannt war schon lange, dass die Zahl der Schüler*innen in Düsseldorf steigt. Wie stark genau wurde lieber nicht gewusst. Wir halten die Zahlen nicht unter der Decke und planen heute für 6.400 zusätzliche Schüler*innen in Düsseldorf. Die aktuelle Übersicht der Projekte hier.

In der Ratssitzung am 18. Mai 2017 haben wir für fünf weitere Schulen im Gesamtvolumen von über 50 Millionen beschlossen:

  • Max-Planck-Gymnasium, Erweiterungsneubau
  • Georg-Büchner-Gymnasium, Neubau Mensa
  • Gymnasium Am Poth, Erweiterungsbau
  • Gesamtschule Stettiner Straße, Erweiterungsbau

Vier weitere Projekte, mit denen wir die Versäumnisse aus 15 Jahren CDU-Politik aufarbeiten.

Verwandte Artikel