Anpassung der Fördermittel für das Urban Art Festival an den zweijährigen Veranstaltungsrhythmus

16. November 2017

Antrag angenommen

An
Bürgermeister Friedrich G. Conzen
Vorsitzender des Kulturausschusses

 

Begleitantrag der Ratsfraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und FDP zum
Haushalt
Anpassung der Fördermittel für das Urban Art Festival an den zweijährigen
Veranstaltungsrhythmus

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Conzen,

im Namen der Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und FDP bitten wir Sie,
folgenden Haushaltsbegleitantrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Kulturausschusses
am 16. November 2017 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Kulturausschuss bittet die Verwaltung die Haushaltsposition für das Urban Art
Festival auf einen zweijährigen Rhythmus umzustellen, der die Verwendung der Mittel
für das Festival erleichtert. In den Jahren, in denen das Festival pausiert, sollen 8.000
Euro bereitgestellt werden, im Festivaljahr dafür 38.560 Euro.

Sachdarstellung:

Der Organisator des Urban Art Festivals beklagte öffentlich die geringe Förderung von
25.000 Euro durch die Stadt. Mit diesem Antrag möchten wir die Fördermittel gezielter
verteilen, so dass das Festival tatsächlich auf die ihm zugedachten Gelder im
entsprechenden Zeitraum Zugriff hat. Eine deutlich geringere Position in den Zwischenjahren
soll die organisatorischen Leistungen und eventuelle kleinere Aktivitäten im Vorgriff auf das
Festival abdecken.

Mit freundlichen Grüßen

 

Clara Gerlach             Cornelia Mohrs                                   Manfred Neuenhaus

 

 

 

Verwandte Artikel