Kulturausschuss

Aufgaben: „Ist das Kunst oder kann das weg?“ Nichts bietet so viel Anlass und Input für gesellschaftliche Debatten wie Kunst und Kultur. Für die Diskussionen über die Förderung von Künstler*innen, die Ansätze der städtischen Museen, die Kunst im öffentlichen Raum und vieles mehr ist im Rathaus der Kulturausschuss zuständig.
Grüne Mitglieder: Clara Gerlach (fachpolitische Sprecherin), Mathias Meis, Karin Trepke
1. Stellvertretung: Olaf Bursian, Birgit Müller, Jörg-Thomas Alvermann
2. Stellvertretung: Eva Mörger, Christine Brinkmann , Kathrin Dreckmann
Ansprechpartnerin: Julia Schnetger

Ausweitung der Öffnungszeiten städtischer Bibliotheken

14.11.2019 – Die Kulturverwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Ausweitung der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek sowie der Stadtteilbibliotheken auf Sonntage ab 2020 zu erarbeiten und sie dem Kulturausschuss bis März 2020 vorzulegen.

Änderungen in der Liste der Zuschussanträge

14.11.2019 – Der Kulturausschuss beauftragt die Verwaltung, die Mittel im Produkt: 2528101 | Konto: 53170000 um die Summe 61.250 EUR zu erhöhen.

Ankaufsetat für Kunst im öffentlichen Raum

14.11.2019 – Der Kulturausschuss beauftragt die Verwaltung, eine Haushaltsposition für den An-kauf von Kunst im öffentlichen Raum in Höhe von 220.000 Euro in den Haushalt 2020 ff einzustellen. Ein Teil der Mittel soll zur Instandhaltung der angekauften Werke verwendet werden.

KAP1 – Strategie und Zeitplanung

05.09.2019 – Welche Strategie bei Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik des KAP1 sowie der künftigen Nutzer*innen (FFT, Stadtbücherei und Theatermuseum) verfolgt die Stadtverwaltung und welchen Zeitplan gibt es hierzu (z.B. aktueller Stand, Öffentlichkeitsbeteiligung, Beginn der Maßnahmen etc.)?