Stadt baut Duale Studiengänge aus

13. April 2018 – Presse GRÜNE Ratsfraktion

Im Personal- und Organisationsauschuss des Rates thematisierten die GRÜNEN am 12.04.2018 eine mögliche Erweiterung des Ausbildungsangebots sogenannter Dualer Studiengänge. Ratsherr Dietmar Wolf dazu: „Ziel wäre es, dem bestehenden Fachkräftemangel z. B. in Raumplanung, Verkehrs- und Bauingenierswesen mittelfristig entgegen zu wirken.“

In ihrer Anfrage wiesen die GRÜNEN auf zwei Vorteile hin. Fraktionsvorsitzende Angela Hebeler: „Die Stadt kann mit der üblichen Bleibeverpflichtung Fachkräfte an die Verwaltung binden. Hinzu kommt, die Studierenden profitieren vom von Anfang an gezahlten Ausbildungsentgelt.“ Dies räume Menschen ohne große finanzielle Absicherung gute Chancen ein, einen Hochschulabschluss zu erreichen.

Die Verwaltung begrüßte die GRÜNE Anregung im Ausschuss ausdrücklich. Sie sicherte eine interne Abfrage des Personalbedarfs in allen achämtern und Ergänzung des Ausbildungsangebots zu. Dem Vernehmen nach soll dann frühzeitig publiziert werden.

„Wir freuen uns, dass die Verwaltung ihre Angebote auf weitere Studiengänge ausdehnen möchte“, sagt Dietmar Wolf. „Wie sowas prima funktionieren kann, zeigt die bereits bestehende Ausbildung Bachelor of Arts – Wirtschaftsförderung.“

Bei praxisintegrierten Studiengängen studieren die Betroffenen „normal“, schreibt die Verwaltung, in vorlesungsfreien Zeiten werden sie über einen Werkvertrag in den Betrieb geholt (Ferien gibt es aber auch).  Die Stadt übernähme zum Teil die Studiengebühren. Die Vergütung betrage aktuell 1.077,59 Euro. „Das Ergebnis der Abfrage erwarten wir mit Spannung,“ schließt Angela Hebeler.

Alle Informationen zu bereits bestehenden Angeboten gibt es unter der Ausbildungshotline 0211.8999900 sowie online unter duesseldorf.de/ausbildung oder im Hauptamt, Abt. Personalwirtschaft&Ausbildung, Moskauer Straße 27, Düsseldorf-Oberbilk.

Rückfragen beantwortet gerne Dietmar Wolf unter 0173-5724222

Verwandte Artikel