32. Erinnerungstag der Tschernobyl-Katastrophe (Super-GAU) am 26. APRIL 1986

26. April 2018 – PRESSEMITTEILUNG von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Kreisverband Düsseldorf

32. Erinnerungstag der Tschernobyl-Katastrophe (Super-GAU) am 26. APRIL 1986

Seit Oktober 2014 ist Düsseldorf im Bündnis „Mayors of Peace“, welches vom Bürgermeister der Stadt Hiroshima
ins Leben gerufen wurde. Diesem Netzwerk gehören inzwischen weltweit 7.500 Städte aus 163 Ländern an.
Die erste Verhandlungsrunde für ein „Atomwaffenverbot“ fand im letzten Frühjahr bei der UNO in New York statt.

Die atomare Aufrüstung nimmt leider weiter bedrohlich zu. Es gibt mehr Neubauten von Kernkraftwerken
und dringend notwendige Abschaltungen werden hinausgezögert. So auch in unmittelbarer Nachbarschaft
von Düsseldorf am Atomkraftwerke Tihange in Belgien.

Maik Willmes vom Vorstand der Düsseldorfer GRÜNEN:

„Die Sicherheitsmängel im Atomkraftwerk Tihange sind bedrohlicher als viele annehmen – Risse, Pannen und kein Plan zum Katastrophenschutz. Deshalb ist es umso wichtiger, dieses Ziel auch auf kommunaler Ebene noch stärker zu verfolgen. Wir GRÜNE fordern den Oberbürgermeister, den Rat und die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf auf, weiter für die Abschaltung des Atomkraftwerks Tihange zu kämpfen und unseren Nachbarn Belgien bei der Energiewende zu unterstützen. Auch über den „Deutschen Städtetag“ und andere Gremien sollte sich Düsseldorf für die Abschaltung aller Atomkraftwerke und die Energiewende vor Ort einsetzen.“

 

Verwandte Artikel