Antrag: Radweg Urdenbacher Allee

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 05.10.2018 aufzunehmen:

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, den nicht benutzungspflichtigen Radweg auf der Westseite der Urdenbacher Allee zwischen Hildener Str. und Benrather Schloßallee, siehe Foto 1) und 3), durch ein Schild „Radfahrer frei“ in Gegenrichtung, d. h. in Fahrtrichtung links, freizugeben. Zu prüfen ist,

  • ob diese Beschilderung auch im weiteren Radwegverlauf auf der Benrather Schlossallee bis zur Querungstelle in Höhe „Schloßcafé“ möglich ist,
  • ob an der nördl. Querungsstelle „Urdenbacher Allee / Hildener Str.“, siehe Foto 2), die LSA (Ampel) so geschaltet werden kann, dass die Fahrbahn in einem Zuge überquert werden kann.

 

                                                        

Foto 1) Urdenbacher Allee, Westseite gegenüber Einmündung Hildener Str.                             Foto 2), nördliche Querungsstelle Urdenbacher Allee / Hildener Str.

 

 

 

Foto 3) Urdenbacher Allee, Westseite, in Verlängerung der Benrather Schlossallee

 

Begründung:

Der o. g. Radweg verläuft an sog. anbaufreier Strecke und ist im erstgenannten Abschnitt ausreichend breit. Mangels Radverkehrsanlage auf der Ostseite der Urdenbacher Allee und schmaler Mittelinsel bei unterbrochener Grünphase, siehe Foto 2), entspricht die vorgeschlagene Lösung dem Bedarf einer sicheren Radwegführung, solange der hier geplante Radschnellweg nicht realisiert ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski

Verwandte Artikel